fbpx

Todesfälle

Besuch des Stift Klosterneuburg zur 4. Internatinalen Investitur in Wien

Die Legende berichtet, dass Markgraf Leopold III. das Stift Klosterneuburg an jener Stelle gründete, an der er den bei der Hochzeitsfeier durch einen Windstoß weggetragenen Schleier seiner Frau Agnes wiederfand.

Der Babenberger Leopold errichtete Anfang des 12. Jahrhunderts seine Residenz unweit der heutigen Stiftskirche in Klosterneuburg. Zu dieser ließ er den Grundstein am 12. Juni 1114 legen. 1133 holte Leopold den Orden der Augustiner Chorherren nach Klosterneuburg. Seitdem wirken die Chorherren (mit Ausnahme weniger Jahre: 1941 bis 1945 war das Stift von den Nationalsozialisten aufgehoben) hier und in den ihnen anvertrauten Pfarren nach der Regel des heiligen Augustinus.

In einer bewegten Geschichte über neun Jahrhunderte entwickelte sich das Stift Klosterneuburg zu einem religiösen, seelsorglichen, wissenschaftlichen, kulturellen und wirtschaftlichen Zentrum, das weit über die Klostermauern in die ganze Welt zu strahlen vermag. Die fast fünfzig Chorherren, die heute zum Konvent zählen, und die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Pfarren und in den Wirtschaftsbetrieben wollen dieses große Erbe gemeinsam in die Zukunft tragen.

Dinner im Otto Wagner Schützenhaus zur 4. Internationalen Investitur in Wien

 

 

 

 

 

 

Dinner im Otto Wagner Schützenhaus zur 4. Internationalen Investitur in Wien

Wo soll der St. Stanislaus Orden zum Dinner laden, wenn nicht ins Otto Wagner Schützenhaus.
Otto Koloman Wagner (* 13. Juli 1841 in Penzing bei Wien; † 11. April 1918 in Wien) war der bedeutendste österreichische Architekt, Architekturtheoretiker, Visionär und Stadtplaner Wiens. Ausserdem war er Ritter des St. Stanislaus Orden im 2. Rang.

OStWm Christian Pock und sein Team haben uns im besonderen Ambiente des Otto Wagner Schützenhaus kulinarisch auf höchstem Niveau verwöhnt.

4. Internationale Investitur in Wien

4. Internationale Investitur in Wien

Am 14.09.1979 wurde in London-Ealing mit dem ritterlichen Grundgedanken des Ordens, sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen zu unterstützen, der St. Stanislaus Orden von Juliusz Nowina-Sokolnicki wiederbelebt.
Seitdem wurden weltweit Priorate gegründet und unsere Gemeinschaft an Rittern und Damen wächst stetig.
Als am 15.05.1998 Dame Sylvia Fritz-Anhalt damit betraut wurde das Großpriorat Österreich zu gründen, fiel der Startschuss für eine Erfolgsgeschichte mit der die wenigsten rechneten.
Heute kommen Mitglieder aus aller Welt nach Wien, um bei unseren Veranstaltungen mit dabei sein zu können, wenn das Großpriorat Österreich einlädt. 

Beim 3. Weltkongeress am 13.07.2013 in Gnesen (Polen) wurde Dr. Alexander Graff de Pancsova von den Präsidenten des Kongress und dem Großmeister in das Amt des Großprior von Österreich berufen. Mit der Neubesetzung des Amtes der Ordensleitung in Österreich kam frischer Wind auf.
Durch den unermüdlichen Einsatz unserer Damen und Ritter, die sehr viele kleine Projekte und unzählige einzelne in Not geratene Personen unterstützen und zahlreiche Veranstaltungen besuchten, ging die Arbeit und der Weg des Ordens weiter in die richtige Richtung.
Weil nicht nur der St. Stanislaus Orden sondern auch viele andere Institutionen und Vereine unsere ritterlichen Grundsätze, Werte und Liebe zum Vaterland teilen wuchs unser Netzwerk in den letzten Jahren enorm. Als unterstützender Verein der Miliz des Österr. Bundesheeres haben wir viele Milizsoldaten, die durch ihre Ritterlichkeit für jeden Einzelnen in unserem Land in Notsituationen aktiv sind.
Die Erhaltung des Friedens ist für einen Soldaten genauso wichtig wie die Verteidigung unseres Landes. Durch die Partnerschaft mit der Flame of Peace und deren Präsidentin Herta Margarete von Habsburg-Lothringen hat das Großpriorat Österreich einen nächsten wichtigen Schritt am 06.10.2018 in Eggenburg gemacht. Als Chev. OStWm Harald Hauk mit der Gründung der Delegation Niederösterreich beauftragt wurde ahnte niemand, dass durch die vorbildliche und großartige Arbeit der Delegation und deren Mitglieder nicht einmal ein Jahr später bereits aus der Delegation ein Priorat werden sollte. Nicht nur durch die Partnerschaft mit der Flame of Peace, die am selben Tag zustande kam wie die Gründung der Delegation Niederösterreich sondern auch als Schirmherren unserer Investituren ehrt es uns sehr, dass IKKH Erzherzog und Erzherzogin von Österreich, Prinz und Prinzessin der Toskana, Sandor und Herta Margarete von Habsburg-Lothringen diese Feierlichkeiten mit uns begehen. Auch dadurch wird die Geschichte und Tradition unseres Landes am Leben gehalten.

Am 14.09.2019 nahmen neben IKKH unser Ordensregent H.E. Tómas L. Lorant,
Exz. Dr. Alexander Graff de Pancsova – Ordenskanzler, Exz. Lawrence J. Day – Großprior von Großbritannien, Gibraltar, Exz. Thaddaeus Baron von Lison – Großprior von Deutschland, Exz. Joseph Freiherr von Ritter zu Groenestyn – King of Arms,
Dame Angelica Roehr – Regency Counil und Exz. Alfred Winiecki – Regency Council als Ehrenvorsitzende sowie Mitglieder aus Polen, Deutschland, Frankreich, England, Schottland, Marokko und Serbien teil.

Zum Jubiläum zur Wiedergründung des Ordens auf den Tag genau vor 40 Jahren wurde bei der Investitur am 14.09.2019 das Großpriorat Serbien feierlich ins Leben gerufen. Dame Ivana McCann wurde vom Regenten und dem Kanzler des Ordens mit der Leitung des Großpriorats Serbien betraut.
Durch den großen Zuwachs an Mitgliedern und der vorbildlichen Arbeit wurde Exz. OStWm Harald Hauk zum Prior für Niederösterreich ernannt und mit der Leitung des Priorats beauftragt.

Für ihr soziales Engagement, für ihren Einsatz zum Erhalt der Tradition, für den Einsatz für unser Vaterland wurden bei dieses Investitur 17 neue Mitglieder in den St. Stanislaus Orden aufgenommen. Neun weiter Mitglieder wurden für ihre Arbeit im Namen des Ordens mit Beförderungen und Rangerhöhungen ausgezeichnet. Mit G.Sek. Alfred Deimbacher hat der St. Stanislaus Orden nach IKKH nun das dritte Ehrenmitglied. Ausgezeichnet für einen aufopferungsvollen Einsatz zum Erhalt der Tradition.

Wie könnte eine Veranstaltung ein schöneres Ende finden, als mit einem Zeichen der Liebe.
So haben sich unsere Ordensmitglieder und lieben Freunde Dame Dr. Maya Skala und Chev. Karim El Alami in der wunderschönen Schlosskapelle Schönbrunn vor all ihren Angehörigen, Freunden, Ordensmitgliedern aber vor allem vor Gott sich zueinander bekannt und einander das Jawort gegeben. Für den tränenreichen Feinschliff sorgte nicht nur das Brautpaar sondern auch der Grenzlandchor Arnoldstein unter der Leitung von Frau Hedi

Unser aufrichtiger Dank gilt,

unseren Schirmherren, IKKH Erzherzog und Erzherzogin von Österreich, Prinz und Prinzessin der Toskana, Sandor und Herta Margarete von Habsburg-Lothringen,

H.E. Tómas L. Lorant, Regent des Ordens,

Rek. Ass. Michi Kobinia und der Schlosskapelle Schönbrunn,

OStWm Christian Pock und dem Team des Otto Wagner Schützenhaus,

Frau Annemarie Haidvogl, Schneiderin

Frau Hedi Preissegger und dem Grenzlandchor Arnoldstein

sowie allen Mitgliedern, Traditionsvereinen bei unseren Gästen und Besuchern.

 

….nach der Investitur ist vor der Investitur
SaveTheDate 11.09.2020

Dr. Alexander Graff de Pancsova, GCCStS                                     
Grand Chancellor of the Order of St. Stanislas
Chancellor for Europe and
Grand Prior of Austria                                                                                               

WIen, September 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

 

4. INTERNATIONALE INVESTITUR IN SCHÖNBRUNN

Die Grand Magistry des St. Stanislaus Orden und der Regent des Ordens gemeinsam mit dem Großprioriat von Österreich
laden herzlich zur feierlichen Investitur von Postulanten des Ritterorden vom heiligen Stanislaus, zum Jubiläum des 40. Jahrestages der Wiedergründung des Ordens und zur Gründung des Großpriorates von Serbien und der Erhebung des niederösterreich Priorats.
Ehrenschutz:
IKKH Erzherzog und Erzherzogin von Österreich Prinz und Prinzessin der Toskana Sandor und Herta Margarete von Habsburg-Lothringen
Die Investitur und Prioriatsgründung findet im Anschluß der heiligen Messe in der Schlosskapelle Schönbrunn am 14. September 2019 um 10.00 Uhr statt.
Vom 13. – 15. September 2019 ist außerdem ein interessantes Rahmenprogramm geplant.