fbpx

Veranstaltungen

Besuch des Stift Klosterneuburg zur 4. Internatinalen Investitur in Wien

Die Legende berichtet, dass Markgraf Leopold III. das Stift Klosterneuburg an jener Stelle gründete, an der er den bei der Hochzeitsfeier durch einen Windstoß weggetragenen Schleier seiner Frau Agnes wiederfand.

Der Babenberger Leopold errichtete Anfang des 12. Jahrhunderts seine Residenz unweit der heutigen Stiftskirche in Klosterneuburg. Zu dieser ließ er den Grundstein am 12. Juni 1114 legen. 1133 holte Leopold den Orden der Augustiner Chorherren nach Klosterneuburg. Seitdem wirken die Chorherren (mit Ausnahme weniger Jahre: 1941 bis 1945 war das Stift von den Nationalsozialisten aufgehoben) hier und in den ihnen anvertrauten Pfarren nach der Regel des heiligen Augustinus.

In einer bewegten Geschichte über neun Jahrhunderte entwickelte sich das Stift Klosterneuburg zu einem religiösen, seelsorglichen, wissenschaftlichen, kulturellen und wirtschaftlichen Zentrum, das weit über die Klostermauern in die ganze Welt zu strahlen vermag. Die fast fünfzig Chorherren, die heute zum Konvent zählen, und die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Pfarren und in den Wirtschaftsbetrieben wollen dieses große Erbe gemeinsam in die Zukunft tragen.

Dinner im Otto Wagner Schützenhaus zur 4. Internationalen Investitur in Wien

 

 

 

 

 

 

Dinner im Otto Wagner Schützenhaus zur 4. Internationalen Investitur in Wien

Wo soll der St. Stanislaus Orden zum Dinner laden, wenn nicht ins Otto Wagner Schützenhaus.
Otto Koloman Wagner (* 13. Juli 1841 in Penzing bei Wien; † 11. April 1918 in Wien) war der bedeutendste österreichische Architekt, Architekturtheoretiker, Visionär und Stadtplaner Wiens. Ausserdem war er Ritter des St. Stanislaus Orden im 2. Rang.

OStWm Christian Pock und sein Team haben uns im besonderen Ambiente des Otto Wagner Schützenhaus kulinarisch auf höchstem Niveau verwöhnt.

4. Internationale Investitur in Wien

4. Internationale Investitur in Wien

Am 14.09.1979 wurde in London-Ealing mit dem ritterlichen Grundgedanken des Ordens, sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen zu unterstützen, der St. Stanislaus Orden von Juliusz Nowina-Sokolnicki wiederbelebt.
Seitdem wurden weltweit Priorate gegründet und unsere Gemeinschaft an Rittern und Damen wächst stetig.
Als am 15.05.1998 Dame Sylvia Fritz-Anhalt damit betraut wurde das Großpriorat Österreich zu gründen, fiel der Startschuss für eine Erfolgsgeschichte mit der die wenigsten rechneten.
Heute kommen Mitglieder aus aller Welt nach Wien, um bei unseren Veranstaltungen mit dabei sein zu können, wenn das Großpriorat Österreich einlädt. 

Beim 3. Weltkongeress am 13.07.2013 in Gnesen (Polen) wurde Dr. Alexander Graff de Pancsova von den Präsidenten des Kongress und dem Großmeister in das Amt des Großprior von Österreich berufen. Mit der Neubesetzung des Amtes der Ordensleitung in Österreich kam frischer Wind auf.
Durch den unermüdlichen Einsatz unserer Damen und Ritter, die sehr viele kleine Projekte und unzählige einzelne in Not geratene Personen unterstützen und zahlreiche Veranstaltungen besuchten, ging die Arbeit und der Weg des Ordens weiter in die richtige Richtung.
Weil nicht nur der St. Stanislaus Orden sondern auch viele andere Institutionen und Vereine unsere ritterlichen Grundsätze, Werte und Liebe zum Vaterland teilen wuchs unser Netzwerk in den letzten Jahren enorm. Als unterstützender Verein der Miliz des Österr. Bundesheeres haben wir viele Milizsoldaten, die durch ihre Ritterlichkeit für jeden Einzelnen in unserem Land in Notsituationen aktiv sind.
Die Erhaltung des Friedens ist für einen Soldaten genauso wichtig wie die Verteidigung unseres Landes. Durch die Partnerschaft mit der Flame of Peace und deren Präsidentin Herta Margarete von Habsburg-Lothringen hat das Großpriorat Österreich einen nächsten wichtigen Schritt am 06.10.2018 in Eggenburg gemacht. Als Chev. OStWm Harald Hauk mit der Gründung der Delegation Niederösterreich beauftragt wurde ahnte niemand, dass durch die vorbildliche und großartige Arbeit der Delegation und deren Mitglieder nicht einmal ein Jahr später bereits aus der Delegation ein Priorat werden sollte. Nicht nur durch die Partnerschaft mit der Flame of Peace, die am selben Tag zustande kam wie die Gründung der Delegation Niederösterreich sondern auch als Schirmherren unserer Investituren ehrt es uns sehr, dass IKKH Erzherzog und Erzherzogin von Österreich, Prinz und Prinzessin der Toskana, Sandor und Herta Margarete von Habsburg-Lothringen diese Feierlichkeiten mit uns begehen. Auch dadurch wird die Geschichte und Tradition unseres Landes am Leben gehalten.

Am 14.09.2019 nahmen neben IKKH unser Ordensregent H.E. Tómas L. Lorant,
Exz. Dr. Alexander Graff de Pancsova – Ordenskanzler, Exz. Lawrence J. Day – Großprior von Großbritannien, Gibraltar, Exz. Thaddaeus Baron von Lison – Großprior von Deutschland, Exz. Joseph Freiherr von Ritter zu Groenestyn – King of Arms,
Dame Angelica Roehr – Regency Counil und Exz. Alfred Winiecki – Regency Council als Ehrenvorsitzende sowie Mitglieder aus Polen, Deutschland, Frankreich, England, Schottland, Marokko und Serbien teil.

Zum Jubiläum zur Wiedergründung des Ordens auf den Tag genau vor 40 Jahren wurde bei der Investitur am 14.09.2019 das Großpriorat Serbien feierlich ins Leben gerufen. Dame Ivana McCann wurde vom Regenten und dem Kanzler des Ordens mit der Leitung des Großpriorats Serbien betraut.
Durch den großen Zuwachs an Mitgliedern und der vorbildlichen Arbeit wurde Exz. OStWm Harald Hauk zum Prior für Niederösterreich ernannt und mit der Leitung des Priorats beauftragt.

Für ihr soziales Engagement, für ihren Einsatz zum Erhalt der Tradition, für den Einsatz für unser Vaterland wurden bei dieses Investitur 17 neue Mitglieder in den St. Stanislaus Orden aufgenommen. Neun weiter Mitglieder wurden für ihre Arbeit im Namen des Ordens mit Beförderungen und Rangerhöhungen ausgezeichnet. Mit G.Sek. Alfred Deimbacher hat der St. Stanislaus Orden nach IKKH nun das dritte Ehrenmitglied. Ausgezeichnet für einen aufopferungsvollen Einsatz zum Erhalt der Tradition.

Wie könnte eine Veranstaltung ein schöneres Ende finden, als mit einem Zeichen der Liebe.
So haben sich unsere Ordensmitglieder und lieben Freunde Dame Dr. Maya Skala und Chev. Karim El Alami in der wunderschönen Schlosskapelle Schönbrunn vor all ihren Angehörigen, Freunden, Ordensmitgliedern aber vor allem vor Gott sich zueinander bekannt und einander das Jawort gegeben. Für den tränenreichen Feinschliff sorgte nicht nur das Brautpaar sondern auch der Grenzlandchor Arnoldstein unter der Leitung von Frau Hedi

Unser aufrichtiger Dank gilt,

unseren Schirmherren, IKKH Erzherzog und Erzherzogin von Österreich, Prinz und Prinzessin der Toskana, Sandor und Herta Margarete von Habsburg-Lothringen,

H.E. Tómas L. Lorant, Regent des Ordens,

Rek. Ass. Michi Kobinia und der Schlosskapelle Schönbrunn,

OStWm Christian Pock und dem Team des Otto Wagner Schützenhaus,

Frau Annemarie Haidvogl, Schneiderin

Frau Hedi Preissegger und dem Grenzlandchor Arnoldstein

sowie allen Mitgliedern, Traditionsvereinen bei unseren Gästen und Besuchern.

 

….nach der Investitur ist vor der Investitur
SaveTheDate 11.09.2020

Dr. Alexander Graff de Pancsova, GCCStS                                     
Grand Chancellor of the Order of St. Stanislas
Chancellor for Europe and
Grand Prior of Austria                                                                                               

WIen, September 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fronleichnamsprozession 2019

Das heutige Hochfest „Fronleichnam“ lehrt uns, die Konzentration auf das Wesentliche.
Alles dreht sich heute um Christus, der in der kleinen Scheibe Brot unsere liebende Aufmerksamkeit auf sich zieht und uns lehrt, gerade in einer Zeit der medialen Reizüberflutung, uns auf das Gegenüber, das Du, zu konzentrieren und hinter aller Wirklichkeit das alles tragende Wort Gottes zu entdecken, Christus selbst.

Vortag über eine sehr bemerkenswerte Frau – Hildegard Burjan

Der St. Stanislaus Orden lud zum Vortag über eine sehr bemerkenswerte Frau – Hildegard Burjan

Burjan war eine der ersten Frauen im ersten österreichischen Parlament. Sie wurde als Jüdin geboren und konvertierte zum Christentum, Mitbegründerin der Bahnhofsmission, Gründete ein Heim für ledige Mütter (damals noch ein gesellschaftliches Stigma), kämpfte für die Rechte der völlig rechtlosen Heimarbeiterinnen. Sie gründete die Caritas Socialis und wurde als das „soziale Gewissen des deutsch-österreichischen Parlaments“ bezeichnet und als erste Parlamentarierin weltweit 2012 selig gesprochen.
Gehalten wurde der Vortag von ihrer Biographin Fr. Prof Schödl.

Hildegard Burjan war eine bewundernswerte Frau, deren Einsatz uns heute auch noch viel zu sagen hat.

Im Anschluss an den Vortrag gab es eine Podiumsdiskussion und Erfrischungen. Die Spenden kommen dem „Roten Anker“ zu Gute. Das ist ein Projekt der Caritas Socialis, das Kindern und Jugendlichen welche einen nahen Angehörigen verloren haben, psychologische Hilfestellung und Begleitung anbietet. Dieses Projekt ist zu 100% spendenfinanziert.

Wir bedanken uns ganz besonders bei der AUVA und dem Traumazentrum Wien, Standort Lorenz Böhler, die uns ihren Hörsaal für die Veranstaltung kostenlos zur Verfügung gestellt haben.

40th Anniversary Ceremony, Investiture of the Grand Priory of Great Britain, Malta and Gibraltar and Associated Territories

40th Anniversary Ceremony

Investiture of the Grand Priory of Great Britain,
Malta and Gibraltar and Associated Territories

The Regent of the Order of Saint Stanislas, H.E. Chev. Tomás L. Lorant, has formed a new Regency Council to fill vacancies and appoint new members thus bringing new ideas and skills to the Council for the future.

The members are:
The Regent, Tomás L. Lorant, as Chairperson                        Sylvia Fritz-Anhalt
Thaddæus von Lison                                                            Alexander Graff de Pancsova
Albert Winiecki                                                                    Lawrence J. Day
Russell Male                                                                          Angelica E. Roehr

The newly constituted Regency Council met on the 30th March 2019 in London for the first time.

Grand Chancellor: Alexander Graff de Pancsova
Regional Chancellor for Latin America: Tomás L. Lorant Regional
Chancellor for Europe: Alexander Graff de Pancsova
Regional Chancellor for North America: vacant
Regional Chancellor for Australasia: Russell Male
Grand Secretary: Diana Rose Causton
Grand Marshall: Thaddæus von Lison Grand
Treasurer: Angelica E. Roehr
Grand Prelate: vacant
King of Arms: Joseph Ritter von Groenesteyn
Grand Constable: Lawrence J. Day
Chief Communications Officer: Mathias J. Grabher
Grand Legate for other Orders: Sylvia Fritz-Anhalt
Grand Legate for South-East Europe: Ivana McCann Grand
Legate for Europe: Thaddæus von Lison
Grand Legate for Poland: Albert Winiecki
Grand Legate for Overseas Territories: Russell Male
Grand Councillor: Roger Bateman
Grand Councillor: Herbert Claas
Ambassador at large (Malta): Walter Passiful

This exiciting development was proclaimed and made public at the 40th Anniversary Ceremony on 30th March 2019 in London and will be effective immediately.

Neujahrsempfang des Deutschmeisterbundes im Garnisonskasino

Alljährlich lädt der Deutschmeisterbund im Wiener Garnisonskasino zum Neujahrsempfang ein. Grußworte des Hochmeisters des Deutschen Ordens, P. MMag. Dipl.-Bw. Frank Bayard, MBA sowie ein volles Haus mit nationalen und internationalen Gästen machten auch diese Deutschmeister-Veranstaltung zu einem würdigen Ereignis.
Der St. Stanislaus Orden bedankt sich herzlich für die Einladung und freut sich auf ein tolles Jahr, mit vielen gemeinsamen Veranstaltungen.  

Das Feuer hüten, nicht die Asche aufbewahren!

Ball der Offiziere 2019 in der Wiener Hofburg

Alles Walzer…!
„Märchenhaft“ beschreibt die Eröffnung ziemlich treffend. Mehr als 3.000 internationale Gäste waren begeistert. Solch ein Event erlebt man nur in Wien, haben wir immer wieder gehört. Wie bereits in den Jahren zuvor, war das Großpriorat Österreich auch in diesem Jahr wieder auf einem der schönsten und farbenfrohesten Bälle in der Wiener Hofburg. Militärs von jedem Kontinent aus allen Ecken dieser Welt verbrachten mit zahlreichen Prominenten Gästen aus Politik und Wirtschaft einen wunderschönen Abend in kaiserlichem Ambiente. Alle Fotos zur Eröffnung finden Sie unter hier.

Requiem zum 500. Todestag von Kaiser Maximilian I.

Kaiser Maximilian I. „der letzte Ritter“ aus dem Geschlecht der Habsburger war durch Heirat ab 1477 Herzog von Burgenland, ab 1486 römisch-deutscher König, ab 1493 Herr der Habsburgischen Erblande und vom 04. Februar 1508 bis zu seinem Tod am 12.01.1519 römisch-deutscher Kaiser. 1490 verzichtete Sigmund von Tirol zugunsten Maximilians auf die Regentschaft in Oberösterreich, das damals Tirol, die österreichischen Vorlande und die verbleibenden Stammlande auf Schweizer Gebiet umfasste. Mit dem letzten Meinhardiner Graf Leonhard von Görz, handelte Maximilian ab 1497 einen Erbvertrag aus, der den Habsburgern die Grafschaft Görz einbringen sollte.

Bericht ORF NÖ
Beitrag WN Kultur 

Essen und trinken für den guten Zweck

Die Delegation Niederösterreich lud zum karitativen Kesselwurst essen und Glühwein trinken und die Niederösterreicher kamen.

Am 08.12.18 platze der Ritterkölla der Delegation Niederösterreich aus allen Nähten. Zahlreiche Freunde und Mitglieder des St. Stanislaus Orden folgten der Einladung und aßen, tranken, kauften und spendeten fleißig, damit die Delegation Niederösterreich ihre Arbeit mit sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen so erfolgreich wie bisher fortsetzen kann. Wir bedanken und bei allen Besuchern für ihr Kommen und für ihre großzügige Spendenbereitschaft.

102. Todestag von Kaiser Franz Joseph I. und Stiftungsfest des kaiserlich österreichischen Kaiser Franz Joseph Orden

Stiftungsfest des KAISERLICH ÖSTERREICHISCHEN FRANZ JOSEPH ORDEN in der Schlosskapelle Schönbrunn am 18.11.2018

Zum 102. Todestag von Kaiser Franz Joseph I. lud der ÖKB Hollabrunn zum Gedenkgottesdienst in die wunderschöne Schlosskapelle Schönbrunn ein. Wie bereits in den Jahren zuvor, folgte der St. Stanislaus Orden dieser Einladung. IKKH Erzherzog Sandor Habsburg-Lothringen und Erzherogin Herta Margarete Habsburg-Lothringen von Österreich, Prinz und Prinzessin der Toskana, zeichneten die anwesenden Aspiranten mit dem Kaiser Franz Joseph Orden aus.

Alle Fotos zum Stiftungsfest finden Sie hier:

 

Konzert zu Ehren des hl. Stanilaus in der Hofburgkapelle

Der Direktor des Polnischen Instituts Wien, Mag. Rafał Sobczak, Erster Botschaftsrat, lud den St. Stanislaus Orden zu einem feierlichen Konzert, anlässlich des 450. Todestages des Heiligen Stanislaus Kostka, der Patron Polens, der Kinder und Jugendlichen ein.

Das Konzert fand unter dem Ehrenpatronat des polnisches Vizepremierminister für Kultur und Nationales Erbe, Prof. Piotr Gliński,
Seiner Eminenz Kardinal Dr. Christoph Schönborn, Erzbischof von Wien und Seiner Eminenz Erzbischof Stanisław Gądecki, Vorsitzender der Konferenz des Polnischen Episkopats, stellvertretender Vorsitzender des Rates der Europäischen Bischofskonferenz statt.

Der St. Stanislaus Orden war durch die Ordensleitung vertreten. Es war ein wunderbarer Abend in toller Kulisse mit herrlicher Musik. Wir bedanken und beim Direktor des Polnischen Institut Wien, Mag. Rafał Sobczak und freuen uns darauf, in Zukunft enger mit dem Polnischen Institut Wien zusammenzuarbeiten. Zwischen der Polnischen Botschafterin, Frau Mag. Jolanta Róża Kozłowska und unserer Ordensleitung gab es ein äußerst Interessantes Gespräch, über die Notwendigkeit, zur Erhaltung von Tradition und Geschichte und wie wichtig es ist, dieses zu bewahren. Außerdem wurde über die karitative Arbeit die unser Orden in Österreich, sowie in Polen leistet gesprochen.

 

Annual Rezeption 2018 – Flame of Peace

Annual Reception der Flame of Peace

Unser Partner, die Flame of Peace, lud zum Jahresempfang in die Orangerie des Schloss Schönbrunn. Viele interessante Persönlichkeiten aus der ganzen Welt aus Politik, Wirtschaft und der Gesellschaft waren eingeladen und sprachen über die Wichtigkeit zur Erhaltung des Friedens. Neben dem Informationsprogramm war natürlich auch für Unterhaltung gesorgt. Wir gratulieren der Präsidentin der Flamme des Friedens zu Ihrer herausragenden Arbeit, die sie mit der Flamme des Friedens weltweit macht.

Pontifikalmesse für den Seligen Kaiser Karl I. von Österreich

Die Kaiser-Karl-Gebetsliga für den Weltfrieden, unter dem Vorsitz von Bischof Kurt Krenn sowie der Bischof von Madeira regten bald nach des Kaiseres Tod den Seligsprechungsprozess für den frommen Mann und Märtyrerkaiser für den Frieden seiner Völker an.
Der Prozess wurde 1954 eröffnet.
Am 3. Oktober 2004 erfolgte die Seligsprechung, nachdem das dazu notwendige Wunder geprüft worden war. Maria Zita Gradowska, eine in Brasilien wirkende Nonne aus Polen, litt jahrzehntelang an einem sehr schmerzhaften Venenleiden, das als unheilbar galt. Sie hatte offene Geschwüre und war bettlägerig. 1960 rief sie Kaiser Karl um Fürsprache an. Am nächsten Tag war sie schmerzfrei und ihre Geschwüre verheilten. Die Seligsprechung des früheren Monarchen fand am 3. Oktober 2004 statt. Als Erinnerung an seine Heirat mit Zita von Bourbon-Parma wurde der Hochzeitstag des Paares -21. Oktober- als kirchlicher Gedenktag festgelegt.
 
Alle Fotos zum Pontifikalamt finden Sie unter folgendem Link:
https://www.facebook.com/100004657327243/posts/1128948937270340/

Hochfest des St. Stanislaus Orden in Eggenburg

Liebe Freunde und Mitglieder des St. Stanislaus Orden.
 
Was für ein Fest, unser Hochfest….
 
Allen Gästen und Mitgliedern ein herzliches Dankeschön!
 
Wir waren dabei, als am 06.10.2018 in Eggenburg Ordensgeschichte geschrieben wurde. Der Delegation Niederösterreich gelten unsere Glückwünsche. Wir sind uns sicher, dass unsere neu gegründete Delegation unter der Leitung von Chev. Harald Hauk großartige Arbeit machen wird.
Da sind wir auch schon beim Thema. Arbeit funktioniert mit dem richtigen Partner ganz einfach. So wurde auch an diesem ganz besonderen Tag eine Partnerschaft zwischen der Flame of Peace und deren Präsidentin und dessen Vizepräsidenten IKKH Herta Margarete und Sandor von Habsburg-Lothringen, Erzherzogin und Erzherzog von Österreich, Prinzessin und Prinz der Toscana und dem St. Stanislaus Orden, unter dem Großmeister HE Waldemar Wilk und dem Großprior von Österreich und Kanzler für Europa Dr. Alexander Graff de Pancsova, unterzeichnet.
Nachdem bereits Kronprinz Rudolf und Österreichs letzter Kaiser, der selige Kaiser Karl I. Ordensritter waren, geht nun die Tradition der Zusammenarbeit mit dem Haus Habsburg weiter. Auf eine bestimmt großartige Zusammenarbeit. Neben IKKH, die die Schirmherrschaft über das Hochfest hielten, waren als Ehrengäste der ehemalige Botschafter und Landesrat (NÖ) Martin Eichtinger, sowie der Bürgermeister der Stadtgemeinde Eggenburg, Georg Gilli mit Sissi Parlierer und die Abgeordnete zum Nationalrat Frau Angela Fichtinger, anwesend. Das Österreichische Bundesheer war vertreten durch Oberst Stefan Koutnik. Als Träger des Miliz Gütesiegel wissen wir das sehr zu schätzen.
All unseren Ehrenästen ein Herzliches Dankeschön. Allen anwesenden Großprioren mit den Mitgliedern aus deren Prioraten (Polen, Großbritannien, Malta und Gibraltar) ein Dankeschön für Ihr Kommen.
Wir bedanken uns auch beim Bürger- sowie beim Schützenkorps Eggenburg für eure Unterstützung. Natürlich nicht zu vergessen, ein großes Dankeschön allen Besuchern, Helfern und Gastronomen, für Eure tatkräftige Unterstützung und Euer Mitwirken.
Dank jedem Einzelnen, wurde unser Hochfest zum 20. jährigen Bestehen des Großpriorat Österreichs und der Gründung der Delegation Niederösterreichs zu dem was es war. Ein Erfolg auf ganzer Linie.
 
Lasst uns genau so weitermachen.
 

Die Deutschmeister kommen ins HGM

Das ganze Wochenende stand im Heeresgeschichtlichen Museum unter dem Motto
Die Deutschmeister kommen!

Es war ein Fest der Deutschmeister, mit viel Musik und Vorführungen zahlreicher
Traditionsverbände. Es war den Rittern des St. Stanislaus Orden eine große Freude und Ehre, dass wir bei diesem tollten Event dabei sein durften.

Erntedankfest in der Schlosskapelle Schönnbrunn

Wir trafen uns heute in der Schlosskapelle Schönbrunn um gemeinsam mit der Wiener Bevölkerung das Erntedankfest zu feiern.

Es ist immer wieder schön zu sehen, dass die Schlosskapelle gut besucht ist und wir somit gemeinsam Kultur, Religion, Geschichte und Tradition erhalten.

Festgottesdienst zur Befreiung der Türkenbelagerung von 1683

Am 12. September 1683 befreite unter König Johann III Sobieski, ein Entsatzheer Wien von der Türkenbelagerung. Am heutigen Tag fand ein würdiger Festgottesdienst zelebriert vom Primas Poloniae Erzbischof Polak aus Gnesen (Gniezno) in der Kirche am Kahlenberg statt und wir waren dabei.

Nach dem Festgottesdienst wurde Frau Daniela Koutnik in diesem feierlichen Rahmen als neues Mitglied in den St. Stanislaus Orden aufgenommen.

 

Today we commemorate the 335th anniversary of the Battle of Vienna. The Polish King Jan III Sobieski commanding the Polish-Austrian-German forces, won a magnificent victory over the Ottoman Turks commanded by Grand Vizier Kara Mustafa Pasha.
This was one of the most important battles in the history of the world. It’s worth remembering that this battle saved Europe and Christianity!

The Order of St. Stanislas Austria expresses it´s gratitude to his Excellency Archbishop Polak, Primas of Poland, for his visit to Kahlenberg and the wonderful Holy Mass as well as the friendly words he said to our Order´s members.

 

 

9th Annual Memorial Dinner of the Grand Priory of Great Britain, Malta and Gibraltar in Colchester

9th Annual Memorial Dinner of the Grand Priory of Great Britain, Malta and Gibraltar

The 9th annual memorial dinner for the order of St. Stanislas was organised by the Commandery of Essex on Saturday 18th August and held at GreyFriars in Colchester. 11 guests attended for a sumptuous meal and convivial conversation, presided over by the Colchester Town Watch as an honour guard at the start of the evening. A raffle was held later in the evening which raised a sum of £50. I will be handing this over to the regional area manager of Cancer Research UK. Ian Hammerton, Secretary General for the Commandery of Essex. Order of St. Stanislas.

Investiture of the Lancashire Commandery in the Grand Priory of Great Britain, Malta and Gibraltar

         

Report on the successful event on Saturday  21st July 2018.

The Lancashire Commandery in the Grand Priory of Great Britain Malta and Gibraltar had the great privilege of holding an Investiture in the Council Chambers of the offices of the Lancashire district council. A splendid historical chamber made even more memorable because of the attendence of Coun. Andrew Kay his Worshipful Mayor and his Consort.

 

A magnificent venue with HE the Grand Chancellor of Europe Chev. Alexander Graff de Pancsova and HE the Grand Prior of GB  Malta and Gibraltar Chev. Lawrence Day and Priory Secretary General Dame Diana Causton to invest a young energetic and sympathetic postulant Cory Harrison.

Following the service our grand gala dinner took place in the Mayor´s Reception Parlor with the Mayor and his Consort as honored guests. During the evening the  Mayor having been in the caring profession himself, spoke to those present about the importance of the ethos and ethics   relating to the work that our Order undertakes.

In Lancaster he has offered his help to our noble and chivalric order. The Grand Prior said how proud he was to have been present in such surroundings and congratulated the Lancashire Commander and Commandery on a very successful event. The Grand Chancellor for Europe, representing HE the Grandmaster indicated how important it is to have young people like Corey joining the order and how important it is to give, rather than receive which is the motto of St. Stanislas. He also said that it is imperative that our order is not all about money, but of promoting charity, compassion and love for one’s fellow mankind and to give holistic care in all circumstances is often more important than to give money.

The Grandprior was very pleased that the raffle raised £ 145 which was donated on the evening to the representatives present of the Sea Cadet Corps, who work with young people to improve their devolpement, selfesteem and character building. We thank our guests who came from other Commanderies like Wales, Essex, London and our other guests from Lancashire, Scotland and Cumbria for their support.

 

Die Komturei Lancashire, im Großpriorat von Großbritannien, Malta und Gibraltar hatten das große Privileg, eine Investitur in den Ratsräumen der Büros des Lancashire-Bezirksrats zu halten. Ein herrlicher historischer Saal, der durch die Anwesenheit des es Bürgermeisters Andrew Kay noch einprägsamer wurde. Was für ein toller Ort für eine Investitur.

S.E. der Großkanzler von Europa Chev. Dr. Alexander Graff de Pancsova und S.E. der Großprior von Gorßbritannien, Malta und Gibraltar, Chev. Lawrence Day und Priory Secretary Dame Diana Causton leiteten diese.
Im Anschluss an den Gottesdienst fand unser großes Galadinner im Empfangssalon des Bürgermeisters mit dem Bürgermeister und seiner Gemahlin als Ehrengäste statt. Während des Abends sprach der Bürgermeister, der selbst fürsorglich und ehrenamtlich gearbeitet hatte, mit den Anwesenden über die Bedeutung des Ethos und der Ethik in Bezug auf die Arbeit, die unser Orden unternimmt.
Für die Komturei Lancaster hat er uns seine Unterstützung angeboten. Der Großprior sagte, wie stolz er sei, in einer solchen Umgebung anwesend zu sein, und gratulierte dem Lancashire Commander und Commandery zu einer sehr erfolgreichen Veranstaltung. Der Großkanzler für Europa erwähnte wie wichtig es ist, dass junge Leute wie Corey dem Orden beitreten und wie wichtig es ist, zu geben. Er sagte auch, dass es in unserem Orden nicht unbedingt um Geld geht, sondern darum, Nächstenliebe, Mitgefühl und Liebe für die Mitmenschen zu fördern und ganzheitliche Pflege unter allen Umständen zu geben, was oft wichtiger ist als Geld zu geben.
Der Großprior war sehr erfreut, dass die Tombola einige hundert Pfund brachte. Den Erlös erhielten am Abend an die anwesenden Repräsentanten des Sea Cadet Corps, die mit Jugendlichen arbeiten, um ihre Entwicklung, ihr Selbstbewusstsein und ihren Charakteraufbau und zu verbessern. Wir danken unseren Ehrengästen und unseren Mitgliedern aus unseren Komtureien Wales, Essex, London sowie bei unseren Gästen aus Lancashire, Schottland und Cumbria für ihre Unterstützung.

Der Sankt Stanislaus Orden bei der Diakonenweihe in der Klosterkirche der Barmherzigen Brüder in Wien


Am Sonntag den 8.Juli 2018 hatten wir die Ehre zur Diakonenweihe von Pater Provinzial Fr. Saji Mullankuzhy OH und Dr. Joachim Heimerl durch S.E. Erzbischof Kardinal Dr. Christoph Schönborn, von unserem geistlichen Betreuer Pater Dr. Ignaz Hochholzer persönlich eingeladen zu sein. Die Heilige Messe sowie die Diakonenweihe waren ein erhebendes und ergreifendes religiöses Erlebnis. Im Anschluss an die Heilige Messe wurde die Gemeinde zu einem gemeinsamen Mittagessen im Refektorium des Klosters der Barmh. Brüder geladen. Wir hatten die Gelegenheit mit S.E. Kardinal Schönborn ein persönliches Gespräch führen zu können.

 


On Sunday the 8th of July 2018 we had the honor of being invited by our spiritual advisor Father Dr. Ignaz Hochholzer personally to the deacon consecration of Father Provincial Fr. Saji Mullankuzhy OH and Dr. Joachim Heimerl by H.E. Archbishop Cardinal Dr. Christoph Schönborn. The Holy Mass and deacon consecration were an great religious experience. Following the Holy Mass, believers were invited to  lunch in the refectory of the Brothers Hospitallers of Saint John of God Monastery.  We had the opportunity to have a personal conversatio with H.E. Cardinal Schönborn.

Royal Chelsea Hospital – Governor’s Parade

Jeden Sonntag von April bis November hält eine Gruppe von pensionierten Angehörigen der Britischen Streikräfte in Ihrer Gala Uniform eine Parade im Royal Hospital Chelsea  ab. Bei dieser Parade ist meist ein Angehöriger der Königlichen Familie anwesend. Unter anderem wird ein Gottesdienst abgehalten. In diesem Jahr war der Sankt Stanislaus Orden durch den Grossprior Chev. Lawrence J. Day, den Grossprior von Großbritannien, Malta und Gibraltar sowie durch Dame Hazel Taylor vertreten.

 

Each Sunday from April – November a small group of Chelsea Pensioners wearing their full ceremonial uniforms go on parade in the Royal Hospital’s central courtyard Figure Court. During the short parade before the Sunday Chapel service, they are inspected by the Royal Hospital’s Duty Governor and Duty Officer. This long-held tradition can be watched by Chapel goers and members of the public visiting the site. The Order of Saint Stanislas was represented this year by H.E. Lawrence J. Day, GCCStS Grandprior of Great Britain, Malta and Gibraltar accompanied by Dame Hazel Taylor, DOStS

Fronleichnamsprozession 2018

Wie kann eine kleine weiße Brotscheibe so viele Menschen bewegen? Die Antwort ist einfach und zugleich ganz geheimnisvoll: Es geht nicht um etwas, sondern um jemanden. Wir verehren nicht ein Stück Brot, sondern den Leib Christi.

Bei traumhaftem Wetter fand heute in der Wiener Innenstadt die jährliche Fronleichnamsprozession statt. Auch in diesem Jahr säumten wieder zigtausende Zuseher die Straßen,  an denen die Prozession vorbei zog. Über die Kärnterstraße ging es zum 1. Altar auf dem Michaelerplatz. Über den Graben zogen wir zur Peterskirche vor der uns der 2. Altar erwartete. Von der Peterskirche ging es dann zum 3. Altar auf den Stephansplatz. Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern, bei allen anwesenden Orden und Traditionsverbänden sowie bei allen Helfern und Kirchenangehörigen.

Sankt Stanislaus Prozession, Krakau 2018

Der Österreichische Sankt Stanislaus Orden hat in den vergangenen vier Wochen mehrmals international „Flagge“ gezeigt. Im April hat Chev. OStWm Hauk und Dame Mende im Namen des österr. Orden der Albert Schweitzer Gesellschaft Österreicheine große Menge an Sachspenden überreicht. Ende April waren wir mit einer 14-köpfigen Delegation anlässlich der jährlichen Investitur des Großpriorats von Großbritannien, Malta und Gibraltar in London, am darauf folgenden Wochenende fuhren die in der Miliz und beim österreichischen Bundesheer tätigen Ordensmitglieder nach Bad Mergentheim in Franken zum St. Georgs Tag. Als jährlicher internationaler Höhepunkt waren wir mit einer 22 köpfigen Delegation bei der Prozession zu Ehren des Hl. Stanislaus in Krakau vertreten. Zum hundertsten Jahrestag des Wiedererstehens der Republik Polen war auch der Präsident der Rep. Polen Dr. Andrzei Duda sowie zahlreiche Regierungsmitglieder anwesend. Papst Franziskus entsandte Kurienkardinal Eminenz Giuseppe Versaldi, Präfekt der Kongregation für das Katholische Bildungswesen die Messe zu lesen.

Es freut uns auch sehr, sagen zu können, dass bei der Charity mehrere Tausend Zloty zusammengekommen sind. Diese wurden an ein Heim für Mütter und Kinder gespendet.

Im Anschluss an die von Großmeister Waldemar Wilk organisierte Krakauer Investitur (zwölf Neuaufnahmen) hat Chev. Harald Hauk vom Großmeister das Dekret mit dem Auftrag zur Errichtung einer Delegation in Niederösterreich mit Sitz in Eggenburg bekommen und wir haben unseren Freunden eine Einladung und ein Programm für die große Feier zum 20 jährigen Bestehen des Großpriorats Österreich präsentieren können.

Diese Jubiläumsfeier findet am Wochenende 6. und 7. Oktober dieses Jahres in Eggenburg statt.

St. Georgstage 2018 Bad Mergentheim

Auf Einladung der Historischen Deutschorden-Compagnie zu Mergentheim zum traditionellen St. Georgstag ist auch 2018 eine starke Abordnung des Milizbataillons Wien 1 und der Freunde des Deutschmeisterbataillons nach Bad Mergentheim angereist. Erstmalig war auch der Fahnentrupp der Deutschmeister sowie eine Abordnung des Großpriorat Österreich des Sankt Stanislaus Orden dabei und erregte sehr viel positive Aufmerksamkeit. Am Samstag sieht das Programm als ersten Tagesordnungspunkt das St. Georgs-Schießen auf dem Schießstand der Deutschmeister-Schützengilde im Schüpferloch vor. Hier wird mit Vorderladergewehren um die diesjährige Schützenscheibe geschossen, die bis 2017 ihren Weg von Bad Mergentheim nach Österreich gefunden hatte. Ein besonderes Highlight war am Samstagnachmittag der Empfang durch den Oberbürgermeister Udo Glatthaar in seinem Rathaus. Eine besondere Wertschätzung seinen „Freunden“ aus Wien gegenüber. Dieser Einladung ist die Abordnung sehr gerne gefolgt. Eine schöne Überraschung war die Besteigung des Daches und ein faszinierender Blick auf Bad Mergentheim. Später am Samstag fand dann die Historische Rekrutenwerbung auf dem Deutschordenplatz vor dem Schloss statt. Mit einem „Augenzwinkern“ wurde die Anwerbung von Rekruten im 18. Jahrhundert dargestellt und die anwesenden Gäste und Bürger und natürlich Teilnehmer aus unserer Delegation in das Geschehen einbezogen. Nach dem Wachaufzug fand der offizielle Sektempfang durch den Oberbürgermeister der Stadt Im Roten Saal des Alten Rathauses statt. Danach wurde ins Arsenal übersiedelt und der Tag im kameradschaftlichen Rahmen beendet. Bereits Sonntag wurde mit der Hubertusmesse im Kurpark der nächste Event begangen. Zuerst erfolgt ein feierlicher Zug vom Schloss zum Kurpark. Dann hörten wir eine besondere Predigt durch einen gebürtigen Mergentheimer Pater, welcher mittlerweile in der Welt zu Hause ist. Am Nachmittag erfolgte nach der Stärkung im Arsenal der Marsch zur Schießwasn, gefolgt von einem feierlichen Umzug durch die Stadt zurück ins Deutschordensschloss. Die Paradeaufstellung und das Salutschießen im Schlosshof bildeten den letzten und lautesten Höhepunkt der St. Georgstage, bevor die Delegationen ihre Heimreise angetreten haben. Der Sankt Stanislaus Orden bedankt sich bei Obstlt Andreas Tarbuk sowie bei OStWm Robert Spevak für die Großartige Organisation. Wir freuen uns jetzt schon auf die nächste Reise in das bezaubernde Bad Mergentheim.

Jährliche Investitur des Großpriorat Großbritannien, Malta und Gibraltar – London 2018

London Investitur 2018

Die jährliche Investitur des Großpriorat Großbritannien, Malta und Gibraltar fand am 21. April 2018 in London statt. Bei Kaiser… pardon, Königinnenwetter verbrachte die Deligation des GP Österreich einige herlliche Tage in London.

Am Freitag abend war der Sankt Stanislaus Orden zu einer ganz besonderen Zerremonie eingeladen. Wir besuchten den Tower of London und sahen dort die am längsten durchgängige militärische Zerrremonie der Welt. Die Schließung des Towers. Diese Tradition wurde seit ihrer Gründung vor rund 700 Jahren immer pünktlich um 21:30 Uhr durchgeführt. Bis auf einmal klappte diese Zerreomonie immer. Im zweiten Weltkrieg gab es an einem Abend einmal eine verspätung von sieben Minuten. Dies würde dem König gemeldet der nur meinte, dies sei kein Problem aber es sollte nicht mehr vorkommen.

Am Samstag, dem Gebrutstag der Queen, trafen sich alle anwesenden Mitlgieder in der Kirche zu St. Anselm in London. Unser Großmeister H.E. Waldemar Wilk gab sein ok zur Aufnahme der Postulanten. Auch das GP Österreich nahm drei neue Mitglieder in unsere Reihen auf. Wir begrüßen Chev. OStWm Harald Hauk, Dame Susanne Mende und Chev. OStWm Robert Spevak herzlichst im Orden. Nach einem Gottesdienst wurden die Postulanten ( Harald Hauk, Susanne Mende, Robert Spevak, Hazle Taylor, David Smith, Paul Robinson, Roger Saunders) in einem feierlichen Akt in den Orden aufgenommen. Chev. Daniel Opila wurde zum Commander of Hampshire ernannt.

Am Abend gingen die Feierlichkeiten dann beim Dinner im Imperial Hotel weiter. Nach diversen Ansprachen und Toast und der Überreichung von Auszeichnungen, ließen wir den Tag mit Speis und Trank ausklingen.

Wir bedanken und bei allen Mitgliedern und Teilnehmern für die tollen Tage in London und freuen uns schon jetzt auf die nächste Reise.

The Annual Investiture of the Grand Priory of Great Britain, Malta and Gibraltar was held in London on 21st of April at the Church of St. Anselm and St. Caecilia by kind permission of HSH the 10th Grand Master Count Waldemar Wilk, GCCStS. All postulants were attending vigil mass lead by Father David Barnes, Parish Priest and pried for St Stanislas and The Order.

On Friday evening, the Dames and Knights of The St Stanislas Order were invited to a very special ceremony. They visited The Tower of London and participated in the historical military Ceremony of The Keys, the centuries-old tradition held in The Tower. The formal locking and unlocking of the Tower gates started in the mid 1300s, on the orders of a furious Edward III. The King turned up unannounced at the Tower one night in December 1340 and walked straight in, unchallenged! This tradition has been carried out on time at 21:30 since it was founded until nowadays and the procedure has not changed since. In the World War second there was a delay of seven minutes in one evening. This was reported to the king, who stated: ‘My only point is that this is not a problem but it should not happen again’ and it never happened again.

On Saturday, the Dames and The Knights of The Order of St. Stanislas were present at the church. Our Grandmaster H.E. Waldemar Wilk gave his consent to the opening of the Investiture ceremony. The Austrian Grand Prior also invested three new members into its ranks. We welcome Mr. Harald Hauk, Mrs Susanne Mende and Mr Robert Spevak in the Austrian Order. The Grand Priory of The Great Britain welcomed Hazle Taylor, David Smith, Paul Robinson, Roger Saunders in The Order and a Chevalier Daniel Opila was appointed as a Commander of newly created Hampshire Commandery. The Grand Prior of the Great Britain, Malta and Gibraltar made announcement of his new appointed titles and functions in the Order.

In the evening all Dames and Knights with their guests were enjoying Gala Dinner at the Royal National Hotel and also charity collection took place.The next Investiture will take place in Poland, Krakow on 12th May and in Malta on 20th October, all Dames, Knights and their guests are welcomed!!!

 

Tegoroczna inwestytura Wielkiego Przeoratu Wielkiej Brytanii, Malty i Gibraltaru odbyla sie w Londynie, 21 kwietnia w kosciele Sw. Anzelma i Sw. Cecylii za przyzwoleniem 10 Wielkiego Mistrza Zakonu Swietego Stanislawa, Hrabiego Waldemara Wilka, GCCStS. Wszyscy postulanci wzieli udzial w mszy swietej modlac sie za zakon Sw. Stanislawa. Msze celebrowal Proboszcz Parafii, ksiadz David Barnes.

W piatkowy wieczor Damy i Rycerze Zakonu Sw. Stanislawa zostali zaproszeni do udzialu  w specjalnej ceremonii. Odwiedzili The Tower of London i wzieli udzial w historycznej ceremonii militarnej zwanej ‚Ceremonia Kluczy‘. Jest to znana od wiekow ceremonia, ktora odbywa sie kazdego wieczoru na terenie wiezy. Oficjalne zamykanie i otwieranie The Tower of London, ktora nadal jest obiektem militarnym, zainaugorowane zostalo w polowie XIII wieku na rozkaz krola Edwarda III. Pewnego grudniowego wieczoru w 1340 roku,  krol pojawil sie niezapowiedziany i zdolal dostac sie do wnetrza wiezy nie zatrzymany przez zadnego ze straznikow. Spowodowac moglo ogromne zagrozenie ze strony wroga. Krol wprowadzil obowiazek zamykania The Tower of London kazdego wieczoru. Ceremonia zamykania rozpoczyna sie o 21.30. Tradycja ta zostala wprowadzoina przez krola I trwa po dzis dzien w nie zmienionej formie. Podczas II wojny swiatowej pewnego wieczoru ceremonia zostala opozniona o 7 minut. Kiedy zostalo to zaraportowane krolowi, ten odpowiedzial: ‚Mysle, ze to nie jest wielki problem ale nie powinien zdarzyc sie ani razu wiecej‘ i zgodnie z zyczeniem krola nigdy wiecej nie opozniono ceremonii.

W sobote, Damy i Rycerze Zakonu Swietego Stanislawa stawili sie w kosciele na mszy swietej powiazanej z inwestytura. Wielki Mistrz Waldemar Wilk uroczyscie otworzyl ceremonie mianowania nowych czlonkow Zakonu. Wielki Przeor Austrii rowniez inicjowal trzech nowych czlonkow Austriackiego Przeoratu. Wszyscy przyjeli z radoscia Haralda Hauka, Susanne Mende i Roberta Spevaka w szeregi Austriackiego Zakonu. Wielki Przeor Wielkiej Brytanii, Malty i Gibraltaru inicjowal Hazel Taylor, Davida Smitha, Paula Robinsona i Rogera Saundersa na czlonkow Zakonu a Kawaler Daniel Opila zostal nominowany do rangi Komandora nowo utworzonej Komandrii Hampshire w Wielkiej Brytanii. Zostaly rowniez ogloszone pozostale nominacje wsrod Dam i Rycerzy Zakonu Wielkiej Brytanii, Malty I Gibraltaru oraz Zakonu Austrii.

Sobotnim wieczorem wszystkie Damy i Rycerze wzieli udzial w uroczystej kolacjii, ktora miala miejsce w Krolewskim Narodowym Hotelu w Londynie. Po kolacji odbyla sie zbiorka pieniedzy na statutowa dzialalnosc charytatywna Zakonu.

Nastepna inwestytura czlonkow Zakonu Swietego Stanislawa bedzie miala miejsce w Krakowie w dniu 12 maja, a po niej kolejna inwestytura bedzie zorganizowana na Malcie, w dniu 20 pazdzienika. Wszystkie Damy i Rycerze sa serdecznie zaproszeni do wziecia udzialu!!!

 

Unsere Ritter auf der Übung des Jägerbataillons Wien 1 „Hoch- und Deutschmeister“

Unsere Ritter auf der Übung des Jägerbataillons Wien 1 „Hoch- und Deutschmeister“

Ein Übungsinhalt des Jägerbataillons Wien 1 „Hoch- und Deutschmeister“ ist gerade das „Consequence Management“. Darunter versteht man die Wiederherstellung und Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung. Im Einsatzfall unterstützt das Bataillon die Polizei mit Personen- und Fahrzeugkontrollen sowie Patrouillen. Auch CRC (Crowd and Riot Control) zur Kontrolle nicht friedlicher Menschenansammlungen, gehören dazu. Mögliche Einsatzszenarien des Jägerbataillons Wien 1 „Hoch- und Deutschmeister“ sind der Objektschutz und der sicherheitspolizeiliche Assistenzeinsatz. Doch auch grundlegende infanteristische Verhaltensweisen trainieren die Soldaten des Bataillons. Gesicherter Fußmarsch, Angriff aus der Bewegung und die Kommunikation innerhalb der Gruppe, im Zug und in der Kompanie – muss jeder Soldat beherrschen. Bei Hitze, bei Regen – oder wie jetzt gerade bei Schnee und Kälte. Einmal Deutschmeister, immer Deutschmeister! Ihr seit stolz, dabei zu sein! Wir sind stolz, euch dabei zu haben. Ihr seid ein tolles Vorbild.   

Deutschmeistermesse 2018

Im Verlauf der Kampfhandlungen kamen in Stalingrad und Umgebung etwa 1 Million Menschen, Zivilisten und Soldaten ums Leben. Wobei der Großteil von ihnen nicht durch Kampfhandlungen starb, sondern erfror, verhungerte und Krankheiten zum Opfer fiel. Weiters ist zu erwähnen, dass vier Divisionen der Deutschen Wehrmacht, die in Stalingrad kämpften, einen hohen Anteil an Österreichern hatten: die 44. Infanteriedivision, die 297. Infanteriedivision, die 100. Jägerdivision und die 24. Panzerdivision. Die Soldaten stammten vor allem aus Wien, Burgenland, Niederösterreich und der Steiermark. Nur etwa 1200 Soldaten aus dem Kessel von Stalingrad kehrten heim. An dieser Stelle soll auch an das österreichische Denkmal in Pestschanka erinnert werden.Die Inschrift der Bronzetafel vor dem Denkmal sagt uns: Dieses Denkmal ist allen Opfern der Schlacht um Stalingrad 1942/43 gewidmet, es erinnert an die Leiden der hier gefallenen Soldaten und an die der Zivilbevölkerung. Für die hier Gefallenen und in Gefangenschaft Verstorbenen aus allen Ländern erbitten wir den ewigen Frieden in russischer Erde.

Neujahrsempfang der Hoch- und Deutschmeister 2018

Alljährlich lädt der Deutschmeisterbund im Wiener Garnisonskasino zum Neujahrsempfang ein. Eine Abordnung an Offizieren und Unteroffizieren aus dem Milizbataillon Wien 1 „Hoch- und Deutschmeister“, sowie Vertreter des Fördervereins „Freunde des Deutschmeisterbataillons“ folgen dieser Einladung mit großer Freude. Der Deutschmeisterbund hat, auf die Arbeit der Vorfahren aufbauend, diese Traditionspflege in Zusammenarbeit mit dem Traditionsträger im 2. Bundesheer, dem JgR Wien und dem Namensgeber, dem Deutschen Orden, wieder belebt und so eine Brücke geschaffen, um die Werte der Vergangenheit in der Gegenwart zu pflegen und sie für die Nachwelt zu erhalten. „Einmal Deutschmeister, immer Deutschmeister“!

Ball der Offiziere 2018

Am 19. Jänner 2018 fand in den festlichen Räumlichkeiten der Wiener Hofburg der Ball der Offiziere statt. Die Offiziere des österreichischen Bundesheeres und die Absolventenvereinigung Alt-Neustadt laden seit 1926 regelmäßig zum Ball der Offiziere ein. Damit ist der Ball in der Wiener Hofburg längst zu einer schönen, österreichischen Tradition geworden. 2018 steht der Ball der Offiziere unter dem Motto „Res puplica – bewegte hundert Jahre 1918 – 2018“. Auch in diesem Jahr sind die Ballbesucher und internationalen Gäste, die in Uniformen aus aller Welt anreisen, gekonnt in festlicher Ballrobe im Dreivierteltakt über das Tanzparkett geschwungen. Die Eröffnung des Balles wird von Offiziersanwärter der Theresianischen Militärakademie und von Schülerinnen aus der weltbekannten Wiener Tanzschule Elmayer einstudiert.

Wiener Polizeiball 2018

Am 12. Jänner fand im Wiener Rathaus wieder das jährliche Ball-Highlight der Exekutive statt. Der Wiener Polizeiball 2018. Mehr als 2.300 Gäste besuchten in diesem Jahr dieses Glanzlicht der Wiener Ballsaison. Die Mischung aus elegant gekleideten Ballgästen und internationalen Uniformen verleiht diesem Ball einen einzigartigen Flair. Wir freuen jetzt schon auf den Ball im nächsten Jahr.

Kärntner Advent – Weihnachtskonzert des Grenzlandchor Arnoldstein

Spätestens seit gestern Abend ist klar, Weihnachten steht vor der Tür. Wenn der Grenzlandchor Arnoldstein zum jährlichen Kärntner Advent in den goldenen Saal des Wiener Musikverein lädt, kann Weihnachten nicht mehr weit sein. Einen wunderschönen Abend bescherte uns gestern der weltberühmte Grenzlandchor Arnoldstein unter der Leitung von Frau Prof. Hedi Preissegger. Wer sich einen Eindruck von Weihnachten in Österreich verschaffen will, sollte dieses Konzert besuchen. Zu dem außerordentlich schönen Gesang des Chors, gibt es immer noch schöne Gedichte und Geschichten, die auf sehr charmante Art und Weise vorgetragen werden. Der ehemalige ORF Moderator Walter Genser wurde in diesem Jahr damit betaut. Für all jene, die sich ein Stück tradtionelle, österreichische Weihnachten mit nachhause nehmen wollen oder gar das Konzert versäumt haben, haben hier die Möglichkeit eine CD des Grenzlandchor Arnoldstein zu kaufen. Der Sankt Stanislaus Orden bedankt sich für die Einladung und diesem wunderschönen besinnlichen Abend. Wir freuen uns bereits jetzt auf das Weihnachtskonzert im nächsten Jahr.

Adventskranzweihe in der Schlosskapelle Schönbrunn

Das neue Kirchenjahr feierte der Sankt Stanislaus Orden heute in der Schlosskapelle Schönbrunn. Passend zum ersten Advent wurden die mitgebrachten Adventskränze geweiht. Nach dem Gottesdienst haben wir uns vor dem Schloss Schönbrunn auf dem Christkindlmarkt noch versammelt und haben uns mit einem Kaffee und einem Punsch aufgewärmt.

Gedächtnismesse zum 101. Todestag von Kaiser Franz Joseph I.

Der Sankt Stanislaus Orden war anläßlich des 101. Todestages von Kaiser Franz Joseph I. von Österreich zu einem Gedenkgottesdiest eingeladen. Das Haus Habsburg-Lothringen war vertreten durch die Hoheiten Erzherzog Sandor Habsburg-Lothringen und Erzherzogin Herta Margarete Habsburg-Lothringen. Im Anschluss an den Gottesdienst gab es die Aufnahme der Aspriranten in den Verein zur Wahrung der Geschichte des Kaiser Franz Joseph Orden, in der wunderschönen Schloßkapelle des Schlosses Schönbrunn.

Totengedenken am Deutschmeisterdenkmal 2017

Das diesjährigen Totengedenken der Hoch- und Deutschmeister hat am Samstag, dem 04. November 2017 um 10.00h bei strahlenden Sonnenschein unter großer Beteiligung stattgefunden.

Das Deutschmeister – Denkmal ist aber nicht nur ein Monument, das mit seiner Vorderseite zur Wiener Ringstraße zeigt – nein, das Deutschmeister – Denkmal erzählt auch Regimentsgeschichte des wohl bei weitem bekanntesten Wiener Hausregimentes unserer Kaiserzeit!

Errichtung der Komturei auf Malta

Der Sankt Stanislaus Orden ist jetzt auch auf Malta. Am 28.Oktober 2017 war es soweit. Unter der Anwesenheit des 10. Großmeisters H.E. Waldemar Wilk und des Kanzlers für Europa Exz. Dr. Alexander Graff de Pancsova wurde die Komturei auf Malta feierlich ins Leben gerufen.  Zu diesem Anlass reisten die Großpriore von Großbritannien, Schweden und Östrreich an. Noch ist die Komturei auf Malta recht klein aber der erste Schritt ist getan und wir freuen uns sehr auf eine tolle und gute Zusammenarbeit. Die Komturei auf Malta bekennt sich vorbehaltslos zum Großpriorat Großbritannien.

Österreichischer Nationalfeiertag – Freyung Wien 2017

Die Ritter des Sankt Stanislaus Orden sind für Sie auch beim Bundesheer, in der Miliz und bei den Deutschmeistern fleißig im Einsatz! Wir sind stolz auf euch…

Der Sankt Stanislaus Orden wünscht allen Österreicherinnen und Österreichern, alles Gute zu unserem heutigen Nationalfeiertag.  Dankt unseren Ahnen für dieses wunderschöne Land in dem wir leben dürfen, welches nach dem schrecklichsten aller Kriege aus Trümmern aufgebaut wurde.
Seht dabei aber nicht nur die Schönheit unseres Landes, die schönen Gebäude und Landschaften, das Verkehrsnetz aus Autobahnen und Schienensträngen die unser Land säumen, sondern schaut mal in Eure Dienst- und Arbeitsverträge… Kündigungsschutz, Kündigungsfristen, Urlaubstage, Rechte der ArbeitnehmerInnen,gerechter Lohn, schaut Euch unser Gesundheits-, Spitals- und Sozialsystem an. Dies sind Errungenschaften, die in den 72 Jahren unserer Republik für UNS geschaffen wurden!!!
…und denkt auch an den Hintergrund dieses Nationalfeiertages… an das Bekenntnis zur immerwährenden Neutralität!
Lasst uns Flagge zeigen und stolz darauf sein, dass wir Österreicherinnen und Österreicher sind!
Lang lebe die Republik Österreich!

Pontifikalamt zu Ehren des seligen Kaiser Karl I. von Österreich

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Besuchern des heutigen Pontifikalamts zu Ehren des seligen Kaiser Karl I. der nicht nur der letzte Kaiser Österreichs war, sondern auch ein Ritter des Sankt Stanislaus Orden. Das Erzhaus war vertreten durch SKKH Erzherzog Sandor Habsburg-Lothringen mit IKKH Erzherzogin Herta Margarete Habsburg-Lothringen sowie Erzherzogin Camilla Habsburg-Lothringen und Erzherzogin Ulrike Habsburg-Lothringen.

Seliger Kaiser Karl, du hast dein schweres Amt und alle schierigen Herausforderungen deines Lebens als Auftrag Gottes übernommen und in deinem Denken, Entscheiden und Handeln allein dem Dreifaltigen Gott vertraut. Wir bitten dich, tritt bei Gott für uns ein und erflehe uns Vertauen und Mut, damit wir selbst in menschlich aussichtslosen Situationen nicht verzagen, sondern gläubig den Weg Christi gehen. Erbitte uns die Gnade, unser Herz von Herzen Jesu formen zu lassen. Steh uns bei, damit wir uns für die Armen und Notleidenden mitfühlend und tatkräftig einsetzen, unerschrocken für den Frieden im Kleinen und in der Welt kämpfen und unser ganzes Leben in jeder Lage hoffnungsfroh in Gottes Hand legen – damit wir alle wie du zu Ihm gelangen durch Christus unsern Herrn.

Deuschmeister Gala 2017 Heeresgeschichtliches Museum Wien

Am 22. September 2017 trafen sich im Herresgeschichtlichen Museum in Wien die Deutschmeister und deren Freunde zu einer wunderbaren Gala.
Der Sankt Stanislaus Orden bedankt sich herzlich für die Einladung. Es war uns eine große Freude diesen Abend mit Euch feiern zu dürfen.
Ein Abend voller Spaß und Tanz, mit gutem Essen und reichlich zu trinken war garantiert.
Wir feierten mit alten und mit neuen Freunden bis in die Morgenstunden.
Wir freuen uns jetzt schon auf den Besuch Eurer Gala in nächsten Jahr.

3. Internationale Investitur des Sankt Stanislaus Orden – Großpriorat Österreich

Zum nun dritten Mal trafen sich Mitglieder aus der ganzen Welt in Wien um mit uns unsere Investitur zu
feiern.
Mitglieder aus Polen, Groß Britannien, Deutschland, Portugal, Frankreich, Vereinigte Staaten von
Amerika, Australien und natürlich aus Österreich zelebrierten gemeinsam eine wunderschöne Investitur in
der Schlosskapelle Schönbrunn.

Gottesdienst und Prozession zu Ehren der schwarzen Madonna von Częstochowa

Der Sankt Stanislaus Orden und die polnische Gemeinde in Wien feierten heute, am Sonntag den 10. September 2017 einen Gottesdienst samt Prozession zu Ehren der schwarzen Madonna von Częstochowa in der St. Josefskirche am Kahlenberg. Als Ehrengäste waren hochrangige polnische Abgeordnete, der polnische Botschafter in Wien und der emeritierte Bischof von Częstochowa geladen.
Der Sankt Stanislaus Orden bedankt sich herzlichst bei Pater Krekora und seiner polnischen Gemeinde.

Heilige Messe mit der polnischen Gemeinde in der Josefskirche am Kahlenberg

Der Sankt Stanislaus Orden feierte an diesem Tag eine heilige Messe mit der polnischen Gemeine in der Kirche am Kahlenberg. Pater Roman Krekora und seine ponlische Gemeinde waren über die Anwesenheit und die Teilnahme des Sankt Stanislaus Orden an der hl. Messe ganz besonders erfreut, da unser Orden für die Polen und deren Geschichte eine ganz besondere Bedeutung hat. In der Josefskirche gibt es unter anderem eine Kapelle, die dem polischen König Sobieski gewidmet ist.
Anschließend machten wir noch einen Ausflug auf den Leopoldsberg. Danach gings noch zur Stärkung in einen Heurigen.

Fronleichnamsprozession in Wien

Unter der Leitung von Kardinal Christoph Schönborn nahmen wir an der Fronleichnamsprozession teil. Vom Stephansdom zog die Prozession zum ersten Altar auf den Michaelerplatz. Vom Michaelerplatz bewegte sich die Prozession Richtung Peterskirche zum zweiten Altar bevor sie im Dom zu Sankt Stephan endete.

Jährliche Prozession zu Ehren des Heiligen Stanislaus in Krakau

Bei traumhaftem Wetter fand am 14.05.17 die jährliche Prozession zu Ehren des Hl. Stanislaus statt.
Am Freitag Nachmittag trafen wir uns in der wunderschönen Innenstadt von Krakau. Am Abend haben wir es uns natürlich nicht nehmen lassen, wie jedes Jahr, den Tag im ehemaligen jüdischen Viertel ausklingen zu lassen.
Den Samstag haben wir zunächst sehr touristisch und gemütlich gestaltet. Wir konnten uns endlich mal die sehr sehenswerte Stadt ansehen, mit Besichtigung des Wawel (Burg von Krakau, ehemaliger Sitz des polnischen Königs).
Am Samstag Abend haben sich alle Ordensmitglieder zu einem wunderbaren Gala Dinner im Hotel Amadeus versammelt.
Es gab Reden von den anwesenden Großprioren. Ich hatte die große Ehre, von unserm Großmeister und auch von unserem King of Arms ganz besonders hervorgehoben zu werden, für die Arbeit im Internet, die ich für unseren Orden mache! Dieser Dank gilt auch euch allen, die Ihr das alles möglich macht durch euer Mitwirken und das liken und teilen im Internet.
Ein Postulant des Großpriorat Polen wurde noch vorgestellt und ausgezeichnet. Das Großpriorat Österreich zeichnet GM H.E. Waldemar Wilk, GP von Polen H.E. Chev. Dominik Kozłowski, GP von Großbritannien, Malta und Gibraltar Chev. Lawrence Day mit dem Ehrenkreuz zur 300 Jahr Feier von Erzherzogin Maria Theresia von Österreich aus.
Am Sonntag um 08.00 Uhr ging es dann vom Hotel wieder zum Wawel, wo die Prozession am Fuß der Burg begann.
Der Weg zur Kościół na Skałce war wieder von tausenden Schaulustigen gesäumt. Nach dem Gottesdienst der dort stattfand, ging es wieder Retour zum Wawel, wo der Sankt Stanislaus Orden (H.E. Waldemar Wilk) in der ersten Reihe die Prozession zu Ende brachte.Nach der Erfrischung, die wir uns verdient hatten, gab es für die Touristen noch ein paar schöne Erinnerungsfotos mit uns.
Das Großpriorat Österreich bedankt sich nochmals ganz explizit bei unserem Großmeister H.E. Waldemar Wilk, der alles für uns bestens organisiert hat.

300 Jahr Feier von Erzherzogin Maria Theresia von Österreich in Wiener Neustadt

Der Sankt Stanislaus Orden feierte am 06.05.2017 bei Kaiserinnenwetter den 300. Geburtstag unserer Landesmutter, Erzherzogin Maria Theresia von Österreich. Der Festakt stand unter dem Ehrenschutz von Erzherzog Sandor Habsburg-Lothringen und Gattin Erzherzogin Herta Margarete Habsburg-Lothringen.
Wir bedanken uns bei allen Besuchern, bei Austria Imperialis, den Traditionsverbänden und den Ritterorden.

Share This